Die sozialen Liberalen stehen für Erneuerung in der Politik

0
630

Wir die sozialen Liberalen sind eine Bewegung von ehemaligen Neos Mitgliedern und Menschen aus anderen politischen Spektren sowie aus dem privaten Bereich. Uns vereinen die Werte und Haltungen einer modernen offenen westlichen Gesellschaft für die wir uns einsetzen. Dabei ist eine liberale Demokratie die auf Rechtstaatlichkeit passiert für uns ein Grundpfeiler.

Es geht uns um die Freiheit des Einzelnen ein selbstbestimmtes Leben zu führen, soweit bis er die Freiheit anderer einschränkt. Politisch sehen wir uns als konstruktive am Allgemeinwohl der Bevölkerung lösungsorientierte Kraft. Politik ist ein Bewerb um die besten Ideen, uns geht es nicht darum Gründe zu finden um andere zu verhindern. Es geht darum das sich die besten Ideen mit einer Mehrheit durchsetzen können. Aus diesem Grund schließen wir auch eine Haltung wie Totalopposition aus.

Christian Pirker die sozialen Liberalen

Die sozialen Liberalen stehen für eine modernen offenen westliche Gesellschaft

Die Haltung die oft heute in der Politik vom Gemeinderat bis zum Nationalrat gelebt wird, wo Politiker_innen ihr Mandat dazu verwenden andere zu verhindern aber selbst keine besseren Inputs abliefern, genau dieser Haltung wollen wir entgegentreten.

An Wahlkampfständen haben wir oft die Sätze erlebt „Ja die Politiker streiten nur und bringen nichts weiter“, „Ihr seit‘s alle gleich“, „Wenn sie am Trog sind kassieren sie alle ab“. Dieses Bild das sich in der Österreichischen Bevölkerung manifestiert hat ist besorgniserregend für Demokraten.

Bei der Angelobung für ein Mandat werden die Personen aber darauf hingewiesen, dass sie zum Wohle Österreichs agieren. Leider vergessen das manche Mandatare an der Garderobe vor den Sitzungen, und agieren politisch nach ihren eigenen Karriereambitionen.

Politik muss wieder für die Menschen in diesem Land gemacht werden nicht für Lobbys und private Interessen. Genau für diese Haltung wollen wir als die sozialen Liberalen einstehen.

Boris Wolschner die sozialen Liberalen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein