fbpx
Montag, April 12, 2021
spot_img
StartPolitikWeltfrauentag erkämpfte Frauenrechte in Österreich

Weltfrauentag erkämpfte Frauenrechte in Österreich

Frauenrechte mussten auch in Österreich erst erkämpft werden, noch bis zu Ende des ersten Weltkrieges 1918 und des Kaiserreiches hatten Frauen in Österreich kein Wahlrecht. Das Wahlrecht wurde erst 1918 in Österreich eingeführt, am 04.März 1919 gab es bei der ersten Sitzung der Nationalversammlung mit 170 Abgeordneten und 8 Frauen.

Weltweit ist 8. März der internationale Weltfrauentag. Vor der Gleichstellung von Mann und Frau waren Frauen

  • Eigentum ihres Mannes und Eigentum ihres Vaters bis zur Heirat.
  • Frauen durften nicht studieren erst 1897 wurde das zugelassen an der Universität Wien.
  • Frauen durften nicht alle Berufe ausüben

Warum ist eine liberale Demokratie die beste Regierungsform für Frauenrechte

Ein funktionierender Rechtsstaat, eine soziale Marktwirtschaft und individuelle Rechte in denen das Individuum im Zentrum stehen schützen am besten die Rechte unterschiedlicher Geschlechter. Inzwischen gibt es eine Reihe von Parteien in der westlichen Welt die eine liberale Demokratie in Frage stellen und damit auch die Freiheit von Frauen eingrenzen wollen.

Frauenrechte müssen durch aktive Teilnahme von Frauen an der Politik durchgesetzt werden. Viele Schritte sind erst kurz in Österreich gesetzlich eingeführt und müssen weiter verteidigt werden.

  • Die Fristenregelung für den straffreien Schwangerschaftsabbruch gibt es erst seit 1975.
  • Seit 1976 gibt es erst das Unterhaltsvorschussgesetz.
  • Das erste Frauenhaus wurde 1978 in Wien eröffnet.
  • Vergewaltigung und sexuelle Nötigung in der Ehe oder Lebensgemeinschaft ist erst seit 1989 strafbar.
  • 1997 das erste Frauenvolksbegehren findet in Österreich statt.
  • 2006 wird erstmals eine Frau Nationalratspräsidentin.
  • Die erste Notwohnung für Frauen und Mädchen die von Zwangsheirat betroffen sind wird eingerichtet.
  • Erstmals 2018 wird eine Frau Präsidentin des Verfassungsgerichtshofes.

Um diese erfolgreich begonnen Prozesse um Frauenrechte fortzuführen bedarf es eine Teilnahme von Frauen an Politik und liberaler Demokratie es gibt noch jede Menge zu tun. Wir als die sozialen Liberalen unterstützen diesen Prozess in die Zukunft.

Die sozialen Liberalenhttps://dsloe.at/
Wir die sozialen Liberalen wollen für die maximale Freiheit des Individuums eintreten, aber wir sehen das es für höhere Sozial- und Umweltstandards Rahmenbedingungen geben muss, die in der Marktwirtschaft in einer westlichen Demokratie von alleine nicht gewährleistet sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Beliebte Beiträge

Letzte Kommentare