Regenbogenparade 2021 in Klagenfurt

0
118

Die Regenbogenparade 2021 in Klagenfurt ein Zeichen für mehr Toleranz startete vor dem Stadttheater Klagenfurt. „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ so steht da laut „Artikel 1 der Grundrechte der Europäischen Union“. Sie ist zu achten und zu schützen, am 1. Dezember 2009 ist der Artikel in der europäischen Union in Kraft getreten mit dem Vertag von Lissabon.

Regenbogenparade 2021 in Klagenfurt ein Zeichen für mehr Toleranz

Jetzt leben wir in einer Zeit wo einige EU-Staaten beginnen diese Menschenrechte einzuschränken, politische Populisten sind in einigen Nachbarländern am Werk. So hat der Ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán ein umstrittenes LGBTQ-Gesetz eingeführt, ein Gesetz zur Einschränkung der Informationsrechte von Jugendlichen im Hinblick auf Homosexualität und Transsexualität, die von der heterosexuellen abweicht. Unter anderem enthält das Gesetz ein Verbot von Büchern, Filmen und anderen Inhaltsträgern vor, in der Homosexuelle oder Transsexuelle als Teil einer Normalität erscheinen.

17 EU-Staaten haben gegen Viktor Orbáns LGBTQ-Gesetz Protest eingelegt. Rückendeckung findet er in Polen, die verteidigen Ungarn und das Gesetz über den Umgang mit Homosexualität. Unter anderen hat Andrzej Przylebski Polens Botschafter in Deutschland die angedachte Regenbogen-Beleuchtung der Allianz Arena in München zur Fußball EM kritisiert.

Für uns als die sozialen Liberalen stellt sich die Frage wie lange wird die EU hier weiterzusehen und Politiker wie Viktor Orbán gewähren lassen. Viktor Orbán lehnt einen EU-Austritt Ungarns ab und hat am Montag den 28.06.2021 Mark Rutte Regierungschef der Niederlande eine Antwort gegeben, wenn die EU zusammenhalten wolle, müssten die Liberalen die Rechte der Nichtliberalen respektieren.

In Klagenfurt haben zahlreiche Redner wie Bürgermeister Christian Scheider, Stadttheater-Intendant Aron Stiehl, vom Verein Queerklagenfurt Nadja Regenfelder und andere teilgenommen. Auch sozialliberale Studierende haben für mehr Toleranz gegenüber nicht heterosexueller an der Regenbogenparade 2021 in Klagenfurt teilgenommen.

Mit einer friedlichen Parade durch Klagenfurt setzt auch hier die Jugend ein Zeichen das wir in Europa Vielfalt und nicht Gleichschaltung leben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein