Die Gratis Kindergartenplätze in Kärnten bereits 2021 Umsätzen

0
401

Gratis Kindergartenplätze sind gerade bei den Familien die durch die Corona-Krise finanziell angespannt sind sehr wichtig und für die Bildung der Kleinkinder. Dieses Projekt der Gratis Kindergartenplätze ist ein Wahlversprechen der SPÖ und wurde in der Koalition von der ÖVP mitgetragen. Bis jetzt ist es leider nicht umgesetzt worden, es wurde lediglich auf das Jahr 2022/2023 verwiesen.

Mit dieser Ankündigung ist die SPÖ mit Peter Kaiser in der Verwirklichung säumig, dass Wahlzuckerl wird seit 2013 angekündigt und verschleppt. Es wurde lediglich der Zuschuss des Land Kärntens zum Kindergarten von 50% auf 66 % erhöht.

Gratis Kindergartenplätze haben gerade für Alleinerziehende eine finanzielle Entlastung

Da jetzt schon die verfügbaren Plätze Mangelware sind, muss auch ein Ausbau der Kindergärtenplätze und Einrichtungen angedacht werden.

Berufstätige Eltern sind auf Kindergärtenplätze angewiesen, und wünschen flexiblere Öffnungszeiten!

Ein weiter Punkt der für uns als die sozialen Liberalen entscheidend ist, dass Öffnungszeiten der Kindergärten an die Gegebenheiten der Arbeitswelt angepasst werden müssen. Es macht auf Dauer keinen Sinn starre Öffnungszeiten vorzugeben, wenn Eltern mit Betreuungspflichten in Arbeitsverhältnissen mit ganz anderen Arbeitszeiten gebunden sind.

Das Kärntner Kinderstipendium darf nicht dazu missbraucht werden um Kostenbeiträge bei Betreibern von Kindergärten zu maximieren.

Die Ersparnisse der Familien für Kindergartenplätze fließen wieder in die Wirtschaft zurück.

Die sozialen Liberalen fordern:

  • Die Gratis Kindergartenplätze auf ganz Österreich schrittweise ausweiten und verwirklichen.
  • Flexiblere Öffnungszeiten die an die Arbeitswelt der Eltern angepasst sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein